Mittwoch, 25. April 2018
Telefon: 040 / 29 41 26

Liga, U-23 und U-19 gewinnen verdient ihre Ligaspiele!

Unser TEAM-PALOMA konnte das Wochenende erfolgreich gestalten und seine Ligaspiele gewinnen, vor allem die 1. Herren überzeugten.

Unsere Ligamannschaft hat sich gestern mit 4:1 (0:1) auswärts bei Nikola Tesla durchgesetzt und somit für Spannung und Vorfreude auf das kommende Spitzenspiel zuhause gegen Halstenbek-Rellingen gesorgt.

Nach einem konzentrierten, starken Beginn und zwei guten Gelegenheiten unserer Tauben in den ersten 15 Minuten gestaltete sich das Spiel in Hälfte eins zunehmend ausgeglichener und es gab Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Nikola Tesla durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 18m in Führung gehen. Jonas Köhler, der kurz zuvor noch bravourös eine 1:1 Situation entschärft hatte, konnte dem 1:0 Führungstreffer der Gastgeber leider nur hinterher sehen. Man kann nicht einmal sagen, dass das unverdient war, denn Nikola Tesla hatte vier sehr gute Chancen. Wir haben da leider zuviel zugelassen und auf der anderen Seite vorne im Abschluss die Konsequenz vermissen lassen. Unnötig aber nicht unverdient. Wie würde unsere Mannschaft diesen Gegentreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff verarbeiten?

Sehr gut muss man sagen! Das Team hat einen starken Charakter und konnte das Spiel mit Konsequenz und druckvollem Pressing in der zweiten Halbzeit noch vollkommen verdient komplett in seine Richtung drehen. Der USC war in der zweiten Spielhälfte klar spielbestimmend, Nikola Tesla stand tief in der eigenen Hälfte und versuchte sein Glück im Kontern. Allerdings musste ein Standard für den USC herhalten, um das Spiel auszugleichen. Jannik Dreyer schraubte sich in der 60. Minute hoch und verwandelte einen Eckball von Dominic Ulaga per Kopf ins lange Eck. Als kurz danach "Bomber" Tom Bein (70.) ins lange Eck traf und Denny Schiemann (75.) einen berechtigten Foulelfmeter an Youcef Madadi eiskalt zum 3:1 verwandelte schien die Messe schon gelesen. Die Konter von Nikola Tesla verliefen immer mehr im Sande und unser Team agierte druckvoll und dominant. Allen war der Wille anzumerken das ganze hier und heute zum positiven Abschluss zu bringen und den Frust von vergangener Woche nicht noch einmal aufkommen zu lassen. Eine gewisse Erleichterung war allen Beteiligten dennoch anzumerken, als der eingewechselte Lion Mandelkau in der 85. Minute mit viel Power das Netz zum 4:1 auswuchtete und somit endgültig den "Deckel auf drauf machte". Da hatte sich einiges an Anspannung angesammelt und dieser Treffer wirkte wie eine Befreiung und alle Tauben konnten Ihren Gefühlen im Anschluss freien Lauf lassen. Das war gaaaanz wichtig!

Ein insgesamt überzeugender Auswärts-Auftritt mit notwendiger Geduld und innerer Überzeugung von der eigenen Stärke. Klasse!

Unsere U-23 hat bei Weiß-Blau 63 mit 2:0 gewonnen und damit ihre Mini-Chance auf den Aufstieg gewahrt.

Die U-19 hat sich mit 3:1 gegen Tabellenschlusslicht TSV Wellingsbüttel in der Oberliga durchgesetzt.