Dienstag, 17. Oktober 2017
Telefon: 040 / 29 41 26

Keine Tore im Topspiel der Landesliga Hammonia

Der USC Paloma und der SV Halstenbek-Rellingen trennten sich am Sonntag torlos. Die Liga schaffte es nicht die Tabellenspitze zu erobern...

Die Hausherren kamen deutlich besser ins Spiel und dominierten die ersten zehn Minuten. Doch dann gewann unsere Liga mehr Zweikämpfe und eroberte auch die zweiten Bälle schneller. Trotz optischer Dominanz konnten sich die Barmbeker keinen Vorteil erarbeiten. Einige Standardsituationen und Halbchancen reichten nicht aus um ein Tor zu erzielen. Immerhin: Die Defensive stand stabil, sodass der Tabellenführer, der letztes Jahr noch in der Oberliga spielte, keine Chance verbuchen konnte. Damit ging es torlos in die Kabinen.

In Hälfte zwei kam wiederum SVHR stärker aus der Kabine, vor allem auch weil die Bälle vorne stark fest gemacht wurden. Paloma war etwas von der Rolle und Halstenbek rannte an, kam jedoch auch nicht richtig vor das Gehäuse der Gäste. Nur einmal wurde es brenzlig: Eine lange Flanke landete beim ungedeckten, aufgerückten Verteidiger, der nur noch einköpfen musste, doch er traf den Ball nicht richtig. Kurz vor Schluss, als die meisten der 180 Zuschauer sich schon mit dem 0:0 angefreundet hatten, kam der eingewechselte Tom Bein zur Riesenchance. Nach feinem Pass stand er plötzlich blank vor dem Schlussmann der Gastgeber, doch ihm versagten die Nerven, nichts war es mit dem Lucky Punch.

Am Ende zeigten sich beide Trainer zufrieden mit dem Ergebnis. Für den USC Paloma geht es in den nächsten beiden Partien gegen Niendorf II und Inter, die sich beide oberen Tabellendrittel befinden und es uns keinesfalls leicht machen werden.

Die U-23 durfte im kleinen Derby gegen UH-Adler II jubeln. 2:1 lautete der Endstand.